Suche
  • whitespacewolf

SD und SCHÖNHEIT


by christian wolf [white space]

Hypothese: Systemisches Denken(SD) ist für die meisten Menschen überfordernd. Zu sehr sind wir auch auf Grund unseres Bildungssystem darauf konditioniert, monokausale Schlussfolgerungen zu ziehen.

Hinzu kommt, dass durch monokausales Denken leichter „Schuld“ zuzuweisen ist. Es scheint leichter, jemanden verantwortlich machen zu können. In der Essenz steht ein Weltbild hinter dieser Zuordnung, das nur ansatzweise den tieferen Zusammenhängen der Lebenswirklichkeit gerecht werden kann.

Wenn sie den Schritt in die Komplexität wagen und beginnen, sich mit tieferen Zusammenhängen auseinanderzusetzen, werden sie vermutlich entdecken, dass Sachverhalte das Ergebnis einer wesentlich subtileren Wechselwirkung sind. Das enthebt den Einzelnen nicht von seiner Mitverantwortung!

Nun ist SD nicht notwendigerweise das Allerheilmittel, da es Zusammenhänge auch

nur auf relativ leicht erkennbare Ursachen zurückführt, die einem traditionell logischen Grundverständnis unterliegen.

In subtilere Bereiche der Wirklichkeit dringt auch SD nicht vor. Zum einen, weil den meisten Menschen gar nicht bewusst ist, von welchen mentalen Grundannahmen sie geleitet werden(Warum sie tun was sie tun). Zum anderen weil wir subtilere Bereiche der Wirklichkeit, z.B. Schönheit(so relativ das sein mag), als Kriterium für unsere Entscheidungen gar nicht heranziehen.

Systemische Wechselwirkungen aufzuzeigen ist das eine, notwendige Schlussfolgerungen und damit Veränderungsschritte einzuleiten das andere. Letzteres braucht ein fundamental anderes Selbstverständnis.

Versuch: um SD wirklich nutzen zu können braucht es auch ein Empfinden von Schönheit. Zu erkennen, wie die Elemente eines Waldes miteinander in Beziehung stehen und genau dadurch Schönheit entsteht. Zu erkennen, wie das Leben unter Wasser perfekt aufeinander abgestimmt ist und welcher Erkenntnisgewinn sich dadurch erzielen lässt(auch wenn das jetzt eine sehr rationalisierte Formulierung ist, die eher betriebswirtschaftlichen Kriterien entspricht).

Letztlich braucht SD als Ergänzung ein sensibles Verständnis für die Prozesse des Lebens!

Die entscheidende Frage dabei: haben wir den Mut, genau hinzuschauen?

#schönheit #systemischesdenken

0 Ansichten